AUSFLUGSZIELE

Engstligenalp mit Globi

WINTER:
Die kleine Nostalgiegondel fährt als Globi Luftseilbahn durch die Lüfte. Während der Fahrt kannst du in der Gondel Globi Lieder hören und die imposanten Engstligenfälle bewundern, welche sich 600 Meter in die Tiefe stürzen.


Oben auf der Engstligenalp ist auch ziemlich was los. So hat es ein wirklich cooles Iglu - wo man Abends Fondue essen kann.
Zudem sind die Skipisten hier wirklich Perfekt für die kleinen Skianfänger/ innen.

 

SOMMER:

Der Klettersteig ist ein Abenteuer für etwas geübte Wanderer (alle Infos auf der Website nachlesen).
Ausgangspunkt des Steiges ist die Talstation der Bergbahnen Engstligenalp AG. Nach etwa 20 Min. lockerem Marsch beginnt der Einstieg in den Klettersteig. Entlang des Chäligangs geht es, am Seil gesichert, Richtung Himmel. Der Weg ist einfach, die Aussicht auf das darunter liegende Engstligtal und das Dorf Adelboden geprägt von farbigen Eindrücken.

Einzelne Passagen verlangen vom Kletterer grosse Konzentration, da dieser immer wieder vom ständigen Begleiter, dem Engstligfall, abgelenkt wird. Ein Aussichtspunkt direkt über dem Engstligfall bietet die Möglichkeit, die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Nach den schwierigeren Passagen im Fels windet sich der Steig entlang eines breiten Felsbandes hinauf zum Edelweiss-Hubel. Schon der Name verspricht ein Naturschauspiel. Hunderte von geschützten Blumen gedeihen hier bestens neben weiteren seltenen Pflanzen. Botanik wird zum Erlebnis in der Natur. Hier treffen wir wieder auf den offiziellen Bergweg und der abgesicherte Steig endet.

Über die blumenfrohen Wiesen der Alp geht es hinauf bis zur Bergstation der Engstligenalp. Unterwegs kann man in einem der zwei Berggasthäuser die gewonnenen Eindrücke bei einer Erfrischung wirken lassen.

Offen von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Die Klettersteigausrüstung kann bei der Talstation der Bergbahnen Engstligenalp gemietet werden.


Schlittelpark Tschente

WINTER:

Der Schlittelpark auf der "Tschente" ist echt toll. Auf über 14 km gibts für Geniesser und Draufgänger die passenden Strecken.

Plötzlich gibt es da nur noch die knirschenden Kufen, die bremsenden Füsse und das Lachen der Verfolgergruppe direkt hinter einem. Für Kenner des Gleitsports beginnt darum direkt über dem Adelbodner Dorfkern das Pistenmosaik der Tschentenalp.

4 Strecken bilden hier ein 14 Kilometer langes Wegnetz für jedes Fahrniveau. Dabei wird Variation auf dem Berg der Aussichten auch sonst gross geschrieben.

Denn der Schlittenpass lässt einem nicht nur die Wahl der Route, sondern auch des Sportgeräts:

Schliesslich reicht das Mietsortiment vom klassischen Holzschlitten über den traditionellen Skigibel bis zum modernen Airboard und zum stylischen Snooc.


Zudem gibt es eine mini Kinderskipiste, ideal für die ersten Versuche auf den Skis. Es hat eher wenig Leute und ist sehr sonnig. Also auch für Erwachsene, welche vor dem Mittag kurz ein paar Schwünge machen möchten perfekt.  



 

ZU IHRER INFORMATION:
Diese Ausflugsziele sind nicht gesponsert und sind nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Es ist daher kein Garant das es auch ihnen Spass macht. Wir lehnen jegliche Haftung und Verantwortung ab.

 

ADRESSE

Chalet Alpenrose

Dorfstrasse 39
3715 Adelboden

 

info (at) chalet-alpenrose.ch

TEILEN MACHT SPASS

#chaletalpenroseadelboden


(C) Alle Bilder sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung NICHT verwendet werden. 


KONTAKT

3G DOMUS AG
Rubigenstrasse 60

3123 Belp

 

info (at) chalet-alpenrose.ch